Ich packe meinen Koffer und…

 

…nehme euch hoffentlich mit und zwar hierhin!

Verlorene Koffer / malias © flickr.com

 Immer wieder komme ich hier an gestalterische Grenzen und habe mich daher entschlossen, mich der Mehrheit anzuschließen. Ich danke euch für eure Besuche und lieben Kommentare, bis jetzt waren es schon über 1000 (ohne Spams) und ich habe jeden einzelnen mit Freude gelesen. VIELEN DANK!!!

Ich hoffe, ihr besucht mich weiterhin bei Kikilotta!

Hier klicken!

LG,

Kiki

Auf die klassische Art

Wenn man selber noch nicht so ganz fit ist, weil einen dieser fiese Magen Darm Virus mehr aus den Puschen haut als das Kind, welches den Übeltäter aus dem Kindergarten angeschleppt hat, dann braucht man für den Nachmittag eine Beschäftigung, die nicht ganz so anstrengend ist. Also haben wir gestempelt, allerdings dieses Mal auf die klassische Art: mit Kartoffeln.

Ganz einfach geht es, wenn man die Motive mit Hilfe von kleinen Ausstechförmchen “ausschneidet”. Neulich gab es ganz viele von diesen Miniförmchen bei meinem Bastelladen.

Mit dem “Abfall” kann man auch wunderbar stempeln! Also nicht wegwerfen!

Und so sehen dann die Kartoffelstempel aus. Jetzt nur noch den Tuschkasten rausholen und los geht`s!

Kommentar von meinem Mann: ” Ah, Kartoffeldruck! Das hat deine Mama ja auch studiert!” Solche Sprüche haben sich in den letzten Jahren allerdings reduziert, jetzt wo er mit einer Lehrerin verheiratet ist, weiß er, dass wir tatsächlich auch noch andere Sachen machen :)

Wenn der kleine Mann später im Bett verschwunden ist, schaffe ich es vielleicht auch noch, dieses Projekt zu beenden.

Nun hoffe ich sehr, dass sich das Wetter etwas entspannt und morgen früh nicht wieder Eisregen angesagt ist, obwohl es sicher einige gibt, die nichts gegen erneuten Schulausfall hätten :) denn morgen gibt es Zeugnisse!!!

Ich verabschiede mich ins lange Wochenende, denn die Insel ruft!

LG,

Kiki

P.S.: Demnächst bin ich vielleicht hier zu finden! Probiere gerade ein bisschen aus und teste die Anwenderfreundlichkeit von Bl….r! Ein paar Funktionen fehlen mir hier bei WP nämlich schon.

Warme Gedanken…

…reichen bei -19 Grad nicht mehr aus – brrrr!

Aber dieser kleine Ersthelfer hilft sofort, kalte Händchen und Füße schnell aufzuwärmen.

Nicht nur weitere Kirschkernkissen sollen entstehen, noch viele Ideen schlummern in meinem Kopf, was man mit diesen tollen “Knubbelchen” von Eva noch alles machen kann.

Und auch das Kikilottakind ist von den schönen jungstauglichen Bändern begeistert und macht fleißig Verarbeitungsvorschläge :)

Bei uns soll es nach heutigem Sonnenschein bei bitteren Minusgraden ja ab morgen wieder schneien – so langsam kommt bei dem Wort Schnee keine Euphorie mehr auf!!!

LG,

Kiki

Ich hab`s getan!

Nach mehrfachen Überlegungen, Abwägen, in mich gehen, wieder überlegen, drüber schlafen, … bin ich zum weiß-blauen Discounter gefahren und habe sie gekauft!

j

Hach!

Freu! (auch wenn es ein Gefummel war)

Und das Tollste ist: sie funktioniert! Der Profi schaut jetzt bitte mal nicht so genau auf die Fadenspannung etc., aber ich bin auf mein Erstlingswerk an meiner neuen Ovi ganz stolz!

Bei den aktuellen -8 Grad kann man ja nicht genug Pulswärmer haben!

Heute ziehe ich sie bestimmt nicht mehr aus!

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende,

Kiki

Welch Glück, …

l

… dass man ein Dach über dem Kopf hat, dass man nur zum Kühlschrank gehen muss, wenn man hungrig ist, dass die Familie gesund ist, dass wir es warm haben, dass man nicht Angst vor dem nächsten Beben haben muss.

Welch Glück, dass man ein Zuhause hat. An Tagen wie diesen wird einem wieder ins Bewusstsein gerufen, dass all dies nicht selbstverständlich ist! Es ist ein Geschenk!

Edit: Eigentlich sollte dieser Post ganz anders werden. Ich wollte es mir heute Abend mit meinem Buch gemütlich machen und euch mit dem Foto einen ebenso kuscheligen Abend wünschen. Doch dann lief im Fernsehen dieser Bericht über Haiti und es kam mir fast sarkastisch vor, einen Post über mein gemütliches Zuhause zu schreiben während dort gerade Tausenden von Familien ihr Zuhause unter den Füßen weggerissen wurde. Ich bin wirklich betroffen und möchte helfen, aber wie? Welche Organisation sollte man unterstützen? Ich mache mir darüber jetzt Gedanken und verschiebe den gemütlichen Abend auf ein anders Mal.

Kiki

 

Wintertraum

 

j

Während hier drinnen die Hyazinthen bemüht sind, Frühlingsstimmung zu verbreiten, holt einen der Blick aus dem Fenster in den weißen Winter zurück!

Es schneit seit ein paar Stunden und hört voraussichtlich auch nicht so schnell auf! Wann haben wir zuletzt sooo viel Schnee gehabt???

h

 

k

Aber es ist heute nicht so kalt, die Eiszapfen am Haus tauen bereits.

Wenn es draußen so beharrlich winterlich weiß ist, dann träumen wir einfach trotzdem schon ein wenig vom Frühling!

j

Einen schönen Sonntag wünscht euch

Kiki

Fast vergessen..

…hätte ich, euch mein Wichtelgeschenk zu zeigen!

h

Bekommen habe ich es von Niki und ich habe mich riesig gefreut! Bei den aktuellen Temperaturen sind solche kuscheligen Armstulpen einfach unersetzlich! Liebe Niki, vielen Dank nochmals für das tolle Wichtelgeschenk!

Trotzdem ich den Schnee liebe und wir auch immer noch knapp einen halben Meter davon vorm Haus haben, ziehen hier so nach und nach Frühlingsboten ein. Allerdings glaube ich, dass der Frühling draußen noch lange auf sich warten lässt.

 

jj

LG,

 Kiki

Danke Daisy!

Auch die Natur hat die neue Trendfarbe für sich entdeckt und den weißen Pinsel geschwungen – alles weiß! Ich liebe diesen Blick aus dem Fenster!

l

Daisy hat uns hier im Norden eine Menge Neuschnee beschert, auch wenn nicht ganz so viel, dass tatsächlich Hamsterkäufe notwendig gewesen wären (zumindest bei uns). Da aber unseren Gartenbewohnern das Futter immer knapper wird, haben wir hier schnell für Nachschub gesorgt!

l

Heute waren wir 2 Stunden rodeln, der halbe Kindergarten mit Eltern war da und wir hatten alle so viel Spaß. Es fehlte nur der Glühweinstand! Bei einer Schlittenkollision gab es für das Kikilottakind leider das erste richtig dicke (in allen Farben leuchtende!) Horn :(     Schnee zum Kühlen ja war zum Glück genug da. Kurze Zeit später wurde der Schlitten aber schon wieder den Berg hochgezogen.

k

Ich bin gespannt, was Daisy uns heute Nacht noch bringt. Ich bin froh, wenn mein Mann heute Abend unversehrt von seiner Geschäftsreise zurück ist und die morgige Fahrt zur Schule nicht ganz so schlimm ist. Denn so groß auch der Spaß im Schnee ist, so groß ist hier im Norden auch leider immer gleich das Verkehrschaos!

l

Euch allen einen gemütlichen, verschneiten Abend und einen rutschfreien Wochenstart!

Kiki

 

Eiskuchen

Da wir nach den Dauerschlemmereien während der Feiertage mal ein wenig auf Süßkram verzichten wollen, haben wir heute Eiskuchen gebacken.

k

Er hat null Kalorien und sieht sooo schön aus!

k

Laut Wetterfrosch stehen die Chancen  ganz gut, dass der Kuchen eine Weile hält. Bestimmt länger als der letzte Nusskuchen :)

l

Das Kuchen backen hat uns so viel Spaß gemacht, dass morgen weitere in Produktion gehen.

Wir hatten letzte Nacht -19 Grad und ihr so???

Macht es euch kuschelig,

Kiki

 

Auf ein Neues!

k

Erholt und mit vielen guten Vorsätzen im Gepäck melde ich mich zurück aus dem Skiurlaub. Ich hoffe, ihr seid alle gesund ins neue Jahr gerutscht! Glücklicherweise konnten wir dieses Mal alle den Skiurlaub gesund genießen und wir haben unser “krank-im-Winterurlaub-Trauma”, welches wir nach den letzten beiden Jahren hatten, überwunden.

Mit ein paar Urlaubsimpressionen geht es 2010 bei Kikilotta los:

o

 

Unseren obligatorischen Neujahrsspaziergang haben wir auf den Flirscher Berg gemacht. 1 1/2 Stunden raufgelaufen und 15 Minuten runtergerodelt – das war ein Spaß!

k

 

 Je höher wir kamen, desto schöner wurde der Blick!

j
Es war ein herrlicher Spaziergang, die Luft war kalt und klar und es war friedlich leise, zumindest bevor wir johlend den Berg wieder runtergerodelt sind und Junior immer “Gib Gas, Mami!” gerufen hat!
k

Eigentlich wollten wir da ganz rauf – vielleicht beim nächsten Mal! 

k

Natürlich sind wir auch Ski gefahren und das Kikilottakind stand zum ersten Mal auf den Brettern! Gleich am ersten Tag im Skikindergarten hat er eine Medaille bekommen und war stolz wie Bolle – wir auch!Seit gestern sind wir wieder im Norden und wir freuen uns wahnsinnig, dass hier bei uns fast so viel Schnee liegt wie am Voralberg, so bleibt uns noch ein wenig die Urlaubsstimmung erhalten.

An dieser Stelle schicke ich ein herzliches Grüß Gott nach Flirsch zum Mairhof, wo wir uns wieder sehr wohlgefühlt haben – danke ihr Lieben!

l

 

ö

 

 Heute abend werde ich meine erste Blogrunde 2010 starten -ich freue mich schon auf euch!

LG,

Kiki

Frohe Weihnachten!

k

 

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und einen

gesunden Start ins Jahr 2010!

Kiki

Glückwunsch!

Vielen lieben Dank für die herzlichen Glückwünsche zu meinem Bloggeburtstag! Ich habe mich soooo sehr über eure netten Worte gefreut! Da im Moment meine “TO DO” Liste dramatisch wenig Häkchen vorweisen kann und hier eine alljährliche Weihnachtshektik der Vorbereitungen ausbricht, mache ich es ganz kurz. Heute morgen, als es draußen noch dunkel war (was auch die schlechte Bildqualität erklärt, räusper), durfte das Kikilottakind schnell noch ein Los ziehen!

j

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Neike!!!

Mail mir doch ganz schnell deine Adresse, dann macht sich dein Gewinn noch heute auf den Weg zu dir!!! Meine Mailadresse siehst du rechts!

LG,

Kiki

4. Advent

In den letzten Tagen hat es auch bei uns im Norden geschneit und alle sind aus dem Häuschen! Vorhin sind wir bei knackigen -11 Grad mit dem überglücklichen Kind zum Rodelberg gezogen und als wir anschließend in die warme Stube kamen, wo der Ofen knisterte, gab es heiße Waffeln!

j
Die süße Karte hat uns gerade gestern aus Schweden erreicht, danke liebe Ingrid!

In meinem Nähzimmer entstehen gerade einige Geschenke, die noch geheim sind. Ein Geburtstagsshirt und eine Windeltasche sind auch gerade fertig geworden. Ebenso diese weihnachtlichen Tatütas inkl. Weihnachtstaschentücher. Solche Kleingkeiten sind immer schöne Geschenke für liebe Mitmenschen, denen man zum Fest eine kleine Freude machen möchte.

g

 Das schöne God Jul Band liegt übrigens auch in meinem Päckchen, das ich verlose! Bis morgen könnt ihr noch mitmachen – einfach einen Kommentar beim letzten Post hinterlassen und schon seid ihr dabei!

Ich wünsche euch noch einen schönen 4. Advent,

Kiki

Kikilotta, 1 Jahr!

ä

 

Heute vor einem Jahr ist Kikilotta online gegangen. Anfangs wusste ich noch überhaupt nicht, wie man Bilder hochlädt, geschweige denn einen Header gestaltet. Aber inspiriert durch so viele wundervolle Blogs, in denen ich bereits eine Weile gestöbert hatte, angesteckt von eurer Kreativität, wollte ich da unbedingt mitmachen. Mit einiger Unterstützung nahm Kikilotta immer mehr Gestalt an, es machte mir immer mehr Spaß einen Post zu veröffentlichen und spätestens als ich mit meiner Kamera gewöhnliche Lebensmittel in Macroaufnahme fotografierte, war ich voll infiziert! Unglaublich nette Kontakte sind entstanden, wunderbare Tauschaktionen, herzliche Momente in einer Welt voller Überraschungen! Aber was wäre das Bloggen ohne eure Kommentare, eure Tipps, euer Lob, ein netter Gruß, …Gerade deshalb macht wohl vielen von uns das Bloggen so viel Freude, weil man die Dinge, die man näht, zeichnet, fotografiert, kocht, backt, bastelt, häkelt, strickt, entwirft, etc. mit anderen teilen kann. Sie bleiben nicht im Verborgenen, sondern werden gewürdigt, gelobt, bewundert und das macht glücklich und stolz – mich jedenfalls! Und es spornt an, kreativ zu sein und zu bleiben! Ich glaube, ich war noch nie so kreativ wie im letzten Jahr und das verdanke ich auch euch.

Deswegen möchte ich heute DANKE sagen und habe für euch ein kleines Päckchen gepackt (alles wird aber noch nicht verraten)!

l

Hinterlasst einfach bis zum 21.12.2009 hier einen Kommentar und schwupps landet ihr im Lostopf! Ihr könnt eure Chancen noch verdoppeln, wenn ihr auf eurem Blog auf die Verlosung hinweist oder mir bis zum 21.12. eine Karte schickt – das Kikilottakind bekommt so gerne Weihnachtspost und ich auch :)(Adresse steht im Impressum s.o.)! Ich hoffe, dass sich auch die stillen Leser melden und mitmachen. Gestern waren hier immerhin 228 Besucher, ich freue mich soooo! Also,macht euch doch mal bemerkbar,ob mit oder ohne Blog!

Liebe Grüße,

Kiki

Jubel, Trubel, …

Hier gibt es bald etwas zu feiern und das schreit ja geradezu nach einer kleinen

Weihnachtsverlosung !

ä

Also, dran bleiben!

LG,

Kiki

Edit: Die Herz – Anleitung ist in Arbeit!

Morgen, Kinder…

Zum Glück noch nicht morgen, aber schon in 12 Tagen ist Weihnachten! Ich weiß nicht, wo die Zeit bleibt? Ich werde schon leicht wehmütig, weil die Adventszeit so schnell vergeht. Und dabei liebe ich diese gemütliche Zeit, besonders jetzt mit Kind! Gestern haben wir diese dänischen Herzen gebastelt, die ich letzte Woche auch in Massen mit meiner Klasse produziert habe. Ich finde sie zu schön!

j
 Wenn Interesse an einer Anleitung besteht,würde ich mich mal daran versuchen!

Meinen allerschönsten Weihnachtsbaumanhänger habe ich aber gestern von meinem Sohn bekommen. Beim Schneiden hatte er noch Hilfe, aber ich finde, er hat das Gesicht soo bezaubernd gezeichnet (Mutterstolz!)

 

o

 

Seit gestern ist unser Wunschzettelbaum leer, dass bedeutet, es werden 40 Kinderherzen am Weihnachtsabend vor Freude hüpfen! Besonders freue ich mich, dass Stephi (Hyggelig), die von unserer Aktion gelesen hat, am Donnerstag bei uns vorbeikam und sich auch einen Wunschzettel mitgenommen hat. Ein bisschen Zeit zum Klönen hatten wir auch noch. Liebe Stephi, ich habe mich sehr gefreut, dich kennenzulernen!

 

Euch allen einen schönen 3. Advent,

Kiki

Wie Weihnachten…

Bei uns war schon Bescherung – eine ganz wundervolle! Ich habe mit Doris einen Weihnachtswichteltausch verabredet und sie hat mir das schönste  Weihnachtspäckchen geschickt, das ich je bekommen habe! Seht selbst!

k

Alles war so liebevoll eingepackt!

Fast zu schade, um die schönen Päckchen auszupacken.

l

Bestimmt habt ihr schon entdeckt, welche Schätzchen mir die liebe Doris geschickt hat. Die allerschönsten Trommeln, Zuckerstangen und Pilze sind gleich an unsere weißen Zweige gehängt worden. Die köstlichen Spitzbuben haben es leider nicht mehr bis zum Fototermin geschafft, sie waren einfach zu lecker  :)

k

Die hübschen Hyazinthengläser zieren jetzt unsere Fensterbank und ich bin gespannt, ob sie Weihnachten blühen!

Der kleine Mann im Haus war auch ganz aufgeregt, denn er hat ja schon einmal so wundervolle, selbstgenähte Sachen von Doris bekommen.

k

 

l

Die Freude war groß, eine supercoole Pixibuchhülle samt weihnachtlichem Inhalt!!! Noch viel mehr Überrschungen kamen zum Vorschein, die ich jetzt hier nicht alle zeigen kann. Es war wie Weihnachten!

 Liebe Doris, nochmals 10000 Dank für dein zauberhaftes Wichtelpaket, du hast uns eine soooo große Freude bereitet, ich drück dich!

LG

Kiki,

die auf dem Sofa liegt und gegen blöde Viren kämpft :(

Nikolaus ist ein guter Mann,…

…dem man nicht genug danken kann!

s

Schon gar nicht, wenn er einem so was Schönes bringt!!!

Für meine Familie und Freunde habe ich gestern leckere Weihnachtsmandeln gemacht und Haselnussmakronen gebacken – ich hätte schwören können, gestern waren es noch doppelt so viele!

k

 

Ich wünsche euch allen einen fröhlichen Nikolaustag und 2. Advent,

Kiki

Edit: Das Rezept habe ich hier entdeckt (und zum Glück auch wiedergefunden!)

Wünsche

k

Gerade in der Weihnachtszeit soll man auch an die Menschen denken, denen es nicht so gut geht. Die nicht das Glück haben, ein eigenes Heim zu haben, die sich über Weihnachtsdeko und Festtagsschmaus nicht den Kopf zerbrechen, weil sie weder für das eine noch das andere das nötige Geld haben. Schwer vorzustellen, dass es Kinder gibt, die am heiligen Abend weder einen Tannenbaum, geschweige denn Geschenke darunter finden! Und das nicht etwa nur in anderen Ländern oder Großstädten, sondern hier vor Ort, ganz in unserer Nähe.

j

Gerade deshalb gefiel meinem Mann und mir sofort die Aktion des Deutschen Roten Kreuzes, die vor drei Jahren auf unserem Dorffest mit einem Tannenbaum standen, an dem Wunschzettel hingen. Es waren die Wünsche von Kindern, die wenig Aussicht auf ein gabenreiches Weihnachten hatten. Wir nahmen von da an jedes Jahr drei Wunschzettel mit, besorgten die Herzenswünsche, packten sie schön ein gaben sie beim DRK wieder ab. Die Sozialarbeiter brachten die Geschenke dann zu den Kindern, die natürlich anonym blieben. Dieses Jahr gab es kein Dorffest, also auch keinen Wunschzettelbaum. Spontan kontaktierte mein Mann das DRK, die sich sehr freuten und nun steht ein Wunschzettelbaum bei uns im Geschäft! Unsere Kunden finden die Aktion genauso toll wie wir und viele freuen sich, eine Möglichkeit zu haben, etwas Gutes zu tun und dabei zu wissen, dass sie Kindern aus unserer Umgebung einen Moment der Freude bescheren. Dafür verzichten sie gerne dieses Jahr auf ein kleines Kundengeschenk, denn stattdessen spendet mein Mann für jeden erfüllten Wunsch 3 Euro extra an das DRK Lüneburg, die auch damit Weihnachtswünsche erfüllen.

k

 Symbolisch für die Wunschzettel habe ich kleine Briefumschläge an den Baum gehängt. Die einzelnen Wunschzettel können sich die Kunden in Ruhe im Ordner durchlesen und die Kinderzeichnungen ansehen, um dann einen auszusuchen, der sie vielleicht besonders berührt hat. Ich musste beim Durchlesen ein paar mal schlucken, am liebsten hätte ich alle Wünsche erfüllt. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass  schon nach drei Tagen die Hälfte der Wunschzettel vergeben sind, so dass bereits Nachschub gebracht wurde.

Es ist ein gutes Gefühl, auch an andere zu denken!

Besinnliche Grüße,

Kiki

 

 

 

Gerade noch rechtzeitig!

Es ist kurz vor zwölf, gleich ist Mitternacht und damit der erste Dezember! Und so sah es noch vor einer Stunde aus:

k

Gerade noch rechtzeitig fertig geworden ist der Adventskalender für das Kikilottakind, das ahnungslos in seinem Bettchen schlummert. Ich freue mich schon auf sein Gesicht, wenn er morgen früh das hier sieht!

k

Schon im letzten Jahr hatte ich den Tannenbaum ausgesägt, weiß gestrichen und mit Haken aus dem Baumarkt versehen. Auf kleine Zinkherzen habe ich mit weißem Lackstift die Zahlen geschrieben. Nun müssen nur jedes Jahr neue Päckchen eingepackt und aufgehängt werden.

k

 

Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Dezember und

viele, glücklich strahlende (Kinder-)Augen

Kiki